Christian Hölblling

BIOGRAPHIE Christian Hölbling

geboren am 21. Juni 1972 in Bruck an der Mur (Steiermark, Österreich).
Erste kabarettistische Erfahrungen in der Handelsakademie. Matura, Zivildienst, Gewinner des 2Grazer Kleinkunstvogels 1992" für das erste Soloprogramm "G’schicherln für’s Herzerl". Parallel journalistische Tätigkeit für eine Tageszeitung, Gründung einer Kulturzeitschrift und Programmplanung für den Bereich Theater und Literatur im Kunsthaus Mürzzuschlag. Musical-Projekte sowie Wahrnehmungs-Workshops mit Kindern und Jugendlichen in Österreich und Ungarn. Teilnahme an zahlreichen internationalen Seminaren in Clownerie, Comedy, Pantomime, Objekttheater, Stimmbildung etc.

Von 1992 bis 1999 vier Solo-Kabarettprogramme.
Seit 1998 Rote-Nasen-Clowndoctor in Kinderspitälern.
1999 Entwicklung der Figur "Helfried". Seit 2000 vier Helfried-Programme; Tourneen im gesamten deutschen Sprachraum und zahlreiche Fernsehauftritte. Als Confèrencier bei vielen Festivals, u. a. Tollwood München, 3sat-Festival Mainz, Comicodeon Kapfenberg, Kleinkunstfestival Windischgarsten, Kabarett-Woodstock Korneuburg, Humorfestival Velden etc.

Hauptrolle in der TV-Spielfilm-Doku "Erzherzog Johann – Visionär und Menschenfreund" (2009).
Gründer und Veranstalter des Humorfestivals Velden (2009).
Lebt mit seiner Frau und seinen beiden Töchtern in Schiefling am Wörthersee (Kärnten).

Preise (Auswahl)


Fernsehauftritte (Auswahl)


Live-Auftritte (Auswahl)


  Kontakt und Booking: COMICODEON - DIE KOMIKAGENTUR, www.comicodeon.at/agentur